die Historie

Zusammen, mit Lech .

old-(1-of-1).jpg
 

Sandbur, das Walserhaus

Der Name Sandbur ist von Sandbauer abgeleitet. Eine kleine Sandinsel im nahen Fluss Lech gab dem Haus seinen Namen. Es wurde 1577 im 4km entfernten Älpele – wahrscheinlich wegen der zu großen Lawinengefahr dort – abgetragen und direkt neben der Lecher Dorfkirche Sankt Nikolaus wieder aufgebaut. Heute gehört es zum historischen Ensemble im Ortskern von  Lech, zusammen mit der alten Schule, dem alten Gericht und dem Messmer Stall.  

Es ist heute noch als eines der wenigen Walserhäuser nahezu vollständig erhalten. Das als Landwirtschaft geführte Anwesen war die einzige Einnahmequelle der Vorfahren von Eugen Elsensohn, dem Vater des heutigen Besitzers Walter Elsensohn. Ab 2018 übernimmt die Tochter Birgit Elsensohn in vierter Generation das Haus von Ihrem Vater.